Sprungbrett Schulabschluss für Deine Zukunft

Ein Programm der Off Road Kids Stiftung für junge Volljährige ohne Schulabschluss

Off Road Kids Stiftung startet PREJOB in Dortmund

Was tun, wenn der Schulabschluss fehlt und die Chancen auf eine dauerhaft tragfähige Berufsausbildung deshalb sehr gering sind? Was tun, wenn die Kontakte zur Familie, zur Schule, zum Jugendamt und zum Jobcenter abgebrochen sind? Was tun, wenn jeder Mut fehlt, wieder eine Schule zu besuchen. Was tun, wenn die Angst vor erneutem Versagen übermächtig ist? Was tun, wenn der Glaube daran verloren gegangen ist, jemals noch einen Schulabschluss machen zu können?

Die Sozialarbeiter der Off Road Kids Stiftung arbeiten tagtäglich gemeinsam mit derart verzweifelten jungen Menschen an deren Zukunft. Die Fachwelt spricht von entkoppelten jungen Menschen und Disconnected Youth. Das Deutsche Jugendinstitut (DJI) schätzt die Anzahl auf mindestens 37.000 bundesweit. Häufig fehlt diesen jungen Menschen jeder Halt, oft ein Dach über dem Kopf, die professionell helfende Hand und vor allem ein Haupt- oder Realschulabschluss. Diese Hindernisse müssen jedoch aus dem Weg geräumt werden, wenn eine berufliche und gesellschaftliche Integration gelingen soll. Das liegt auf der Hand.

Mit PREJOB haben die Sozialarbeiter der Off Road Kids Stiftung eine wesentliche Integrationsbrücke für junge entkoppelte Menschen (bis maximal 27 Jahre) geschaffen. Erstmals wird in Deutschland professionelle Sozialarbeit für diese Bevölkerungsgruppe mit einer völlig individuellen Einzelbeschulung kombiniert und über den Schulabschluss hinaus solange fortgesetzt, bis die berufliche und gesellschaftliche Integration geglückt ist.

Das erste PREJOB-Pilotprojekt ist in Dortmund gestartet worden. Nach und nach werden weitere Streetwork-Standorte der Off Road Kids Stiftung durch PREJOB ergänzt.